Meine Motive



Was ich male

Mit Leib und Seele bin ich Küstenmensch. Wasser, Wind, Salzluft und alles, was dazu gehört, geben mir ein Gefühl von Zuhause. Die besonderen Stimmungen an den Küstenlandschaften und das Licht lassen mich durchatmen. Wie könnte ich also anders als diese Landschaft zu malen?

 

Ich möchte den Charakter und das Besondere der Orte festhalten, an denen ich male. Dafür muss ich diese Orte selbst erlebt haben. Manche Künstler können ihnen vollkommen fremde Landschaften oder auch fremder Leute Urlaubsfotos und Kalenderbilder malen - dazu gehöre ich nicht. Die Bilder wirken sofort weniger authentisch, man hat kaum die Chance eigene Eindrücke mit in das Bild einfließen zu lassen. Die eigenen Eindrücke sind es, die sich in jede vor Ort gefertigten Skizze, in jedes selbst aufgenommenen Foto und letztendlich auch in jedes fertige Bild schleichen.

Wann ich male

Wenn es irgendwie möglich ist, vermeide ich es in der Mittagszeit nach Motiven zu suchen. Auch Landschaften mit wolkenlosem, blauem Himmel bei schönstem Sonnenschein animieren mich nicht so richtig zu malen. Sie spiegeln selten den Charakter der Orte wider, an denen ich meine Motive finde. Morgens und abends, wenn warmes Licht und lange Schatten die Farben leuchten und die Formen interessanter werden lassen, gehe ich eindeutig lieber auf Motivsuche.

Nordsee oder Ostsee, das ist hier die Frage!

Da scheiden sich die Geister! Was sind wohl aus diesem Thema schon für Streitereien entstanden? Nachvollziehbar.

Mich persönlich spricht der raue Charme der Nordsee eindeutig mehr an! So einen Facettenreichtum findet man nur hier. Vom ruhigen und totenstillen Wattenmeer über unglaubliche Wetterwechsel bis hin zu tosenden Stürmen findet man hier alles, was die Nordseele zum Leuchten bringt. Grandioses Himmelskino, unendlich weite Strände, Gischt und Brandung, emsiges Treiben in kleinen und gigantischen Häfen - was will die Seele mehr?

Dennoch finde auch ich langsam mehr Zugang zur etwas lieblicheren Ostsee. Auch dort gibt es wirklich schöne Ecken und herrliche Landschaften. Und am Ende machen mich Wind und Wasser so oder so doch immer glücklich, egal an welcher Küste.