Lesenswertes


Es gibt Unmengen an Büchern und Ratgebern zu allen Kunstrichtungen zu kaufen. Wenige davon helfen einem wirklich weiter.

 

Es gibt einige Bücher, die mir immer treue Begleiter waren, in denen ich schon so oft nach Hilfe oder Ideen suchen konnte. Und einige Sichtweisen oder Beschreibungen darin haben mir wirklich geholfen. Bei der Buchauswahl werfe ich auch gerne einen Blick in Bücher, die sich nicht unbedingt mit Pastellen befassen. Auf dem Weg zum gelungenen Bild geht es letztendlich nicht darum, mit welchem Medium man malt, sondern darum, sehen, interpretieren und umsetzen zu lernen. Dabei ist es zweitrangig, ob man Pastelle, Aquarellfarbe oder Ölfarben in den Fingern hält.

 

Hier meine Buchempfehlungen:

 

 

Pastel Innovations von Dawn Emerson

 

Kein typisches Lehrbuch, sondern eines, das zum Experimentieren und zu neuen Sichtweisen anregt. Wer es mit offener Meinung liest und experimentierfreudig ist, kann darin wirklich viele neue Ideen finden ein Motiv umzusetzen und lockerer und freier mit Pastellen zu malen.

Daily Painting von Carol Marine

 

Lehr- und Motivationsbuch zugleich. Beim Lesen fühlt man sich wie ein Kursteilnehmer in einem wirklich guten Malkurs, in dem man diverse Herangehensweisen, Tipps und Tricks mit auf den Weg bekommt. Dieses Buch ist wirklich gespickt mir tollen Bildern und enorm vielen, nützlichen Hinweisen. Ausgerichtet ist das Buch auf Ölfarben, aber abgesehen vom Farben mischen lässt sich alles auch auf die Pastellmalerei übertragen.

 

 

Ölmalerei, die Darstellung des Lichts von Peter Wileman

 

Auch dieses Buch ist weniger klassisches Lehrbuch, sondern liest sich eher wie eine Aneinanderreihung von Erfahrungsberichten bzw. Beschreibungen der persönlichen Herangehensweisen des Autors an bestimmte Motive. Die kleinen und nützlichen Hinweise stecken hier eher zwischen den Zeilen und sind gepaart mit grandiosen Bildern.

 

Fishing for Elephants von Larry Moore

 

Hier sucht man vergebens nach konkreten Tipps zum Malen. es geht um Kreativität, was das ist und wie man sich selbst und sein Gehirn dazu bringen kann, die Welt um sich herum offener wahrzunehmen, Motive überhaupt zu entdecken und neue Gedanken zum Thema Kreativität und Malerei zu entwickeln. Teilweise ist das Buch recht langatmig geschrieben, aber die Themen, die behandelt werden, betreffen wohl jeden, der etwas ernsthafter malt. Kein Lehrbuch, aber eine nette Bettlektüre.

 

Color and Light von James Gurney

 

Ein tolles Buch! Zu allen wichtigen Themen in der Malerei gibt es ein Kapitel, von Komposition bis zur Anwendung der Farben udn der verschiedenen Lichtsituationen, denen man draußen und drinnen so begegnen kann. Es wird schön beschrieben, welche Herangehensweise welche Effekte hervorruft. Die Aufmerksamkeit wird auf kleine Details beim Malen gelegt, die letztendlich die Gesamtwirkung im Bild ausmachen. Ein wirklich schönes und praxisorientiertes Lehrbuch.

 

 

Exploring Color von Nita Leland

 

Dieses Buch beschreibt alles, was man sich zum Thema Farbe nur wünschen kann. Manches muss man auf Pastelle übertragen, aber Farbtheorien, das Zusammenspiel von Farben und was auf Farben welchen Einfluss hat, gilt unabhängig vom Medium. Ein schönes Buch, um sich dem Arbeiten mit und Verstehen von Farben zu nähern.

 

Licht und Schatten aquarellieren von Patricia Seligman

 

Eines meiner ältesten Bücher. Es ist voll mit unglaublich leuchtenden Bildern, schon die sind den Kauf wert. Inhaltlich wird zum Thema Licht und Schatten vieles von dem beschrieben, was man beim Malen beachten muss um gute Lichteffekte zu erzielen. Es gibt einige Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Ich mag so etwas leider gar nicht, aber wenn ich die ignoriere, ist dieses Bcuh wirklich empfehlenswert.

Das Handbuch der Farben für leuchtende Aquarelle von Jan Hart

 

Auch wenn die Aquarellmalerei hier im Vordergrund steht, lässt sich viel davon auf Pastelle ummünzen. Pigmente und deren Eigenschaften werden behandelt, ihr Verhalten beim Mischen von Farben, und wie sie in Kombination miteinander wirken. Es werden unglaublich viele, nützliche und gut erklärte Hinweise zu Farbtheorien, Farbschemata und dergleichen gegeben. Die zahllosen Bilder strahlen einem entgegen. Es ist wirklich eine Freude, dieses Buch zu lesen, auch als Pastellmaler!

 

 

 

Werkstattbuch Landschaftsmalerei vom Bechtermünz Verlag

 

Dieses Schätzchen habe ich mal auf irgendeinem Flohmarkt vor Urzeiten ergattert. Ein Glücksgriff! Kurz und knapp wird ein stichwortartiger Überblick über alles gegeben, was die Welt der Malerei zu bieten hat. Das Wichtigste, was man beherzigen sollte, ist hier zu allen Themen und Medien zusammengefasst. Unterm Strich ist das Buch ein wirklich solides, kleines Nachschlagewerk, gefüllt mit jeder Menge kleinen Hinweisen.